+49 231-7763022 | info@action-sport-dortmund.de

hier erreichen Sie uns

Rufen Sie uns an
0231 7763022

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Tauch- und Schnorchelmasken Reinigen & Pflege

gute Pflege - voller Durchblick - kein Beschlagen

In punkto Pflege unterscheidet sich eine Tauchmaske kaum von einer herkömmlichen Sehhilfe. Das scheint vielen gar nicht bewusst zu sein. Wir erklären Dir kurz worum es geht.

Viele Taucher wählen gern Masken mit durchsichtigem Silikonkörper. Diese sind besonders hell und erweitern das Sichtfeld. Gleichzeitig machen sie aber auch Verschmutzungen schnell sichtbar. An den Einsätzen der Gläser und in den kleinen Manschetten setzen sich Algen- und Bakterienrückstände ab. Das sieht nicht nur nicht besonders schön aus, es ist auch unhygienisch.

In unserem Video erfährst Du mehr zur Auswahl und Pflege. Unsere Tauchsportprofis beraten Dich gerne.

Tipps zum Kauf

Unterschiede

Tauchmasken gibts es in unterschiedlichen Ausführungen, als 1-Glas oder 2-Glas Variante, mit klarem oder eingefärbten Silikon. Alle benötigen jedoch die gleiche Pflege für ein sorgenfreies und sicheres Taucherlebnis.


2-Glas Tauchmaske mit
schwarzem Silikon


2-Glas Tauchmaske mit
klarem Silikon


1-Glas Tauchmaske mit
weißem Silikon


Reiniger - Sea Buff &
Antibeschlag - SeaDrops

Tipps zur Reinigung und Vorgehensweise

Tatsächlich ist die Pflege der Maske relativ einfach. Vor der ersten Benutzung nach dem Kauf deiner Tauchermaske empfiehlt sich eine kurze Behandlung mit einem Reinigungs-Gelz.B. Sea Buff. So werden Silikonreste und Schleier die bei der Produktion entstehen insbesondere auf den Gläsern, zuverlässig entfernt. !!! Hinweis: Nicht für Kunststoffgläser, dafür gibt es andere spezielle Mittel.

Nach diesem Arbeitsschritt wird vor dem Tauchgang, um ein Beschlagen der Gläser zu vermeiden, ein paar Tropfen Antibeschlagz.B. Seadrops aufgetragen, verreiben und anschließend leicht ausgespült. Von Zeit zu Zeit sollte eine regelmäßige Wiederholung dieser Handhabung erfolgen. Dies entfernt zudem auch Ablagerungen und erhöht die Lebensdauer der Maske.

Oftmals hört man auch von der klassischen Variante der Reinigung die etwas robuster ist: Die Tauch- und Schnorchelmaske wird vor Erstgebrauch mit Zahnpasta gereinigt / imprägniert, anschließend vor dem Tauchgang etwas Speichel auf die Innenseite der Gläser aufgetragen, verrieben und leicht ausgespült. Der Effekt ist nicht wirklich vergleichbar gegenüber der industriellen Methode. Vor allem nicht bzgl. der Hygiene.

zurück zu News